Spectaculatius – Allerlei Narretei und Possenreißerei

Im neuen Jahr fahren wir an dieser Stelle fort mit der Vorstellung der beim 19. Mittelalterlichen Spectaculum auftretenden Künstlergruppen. Heute geht es um die Spielmannskumpanei Spectaculatius, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Die vier rheinischen Spielleut’ sind eine der wenigen Musikgruppen in der Szene, die noch in ihrer Ursprungsbesetzung auftreten. Entsprechend bereichern sie ihr umfangreiches Repertoire mit einer präsenten Bühnenerfahrung und Vielseitigkeit. Als Garant für gute Laune bestechen sie durch unbändige Spielfreude und unglaubliche Spontaneität.

Grinsegreis der Schalk, Sven Störenfried, der Lumpenmichel und John Mc HeckMeck verstehen es trefflich, den Gehörgängen ihres Publikums zu schmeicheln, um anschließend dem geneigten Ohr süffisante „Unerhörtlichkeiten“ zuzumuten. Spectaculatius beherrscht indes nicht nur die Narretei und Possenreißerei meisterlich, sondern auch vielerlei Instrumentarium: Drehleier, Dudelsack, Fiedel, Cister, Nyckelharpa, Laute, Schalmei, Flöte, Rauschpfeife sowie allerlei Schlagwerk. Bei den Interpretationen der Darbietungen geht es überaus rhythmisch zu, sodass die Zuhörer regelrecht zum Tanze animiert werden. Schon jetzt können wir es kaum erwarten!
Weitere Infos unter: http://spectaculatius.de

Schreibe einen Kommentar